Kamaldev Jonathan Singh

Sprechkunst

Profil

Kamaldev Jonathan Singh, 1987 in Hamburg geboren, spielte 4 Jahre in der freien Theaterszene in Heidelberg bei »theater pakapak« unter der Leitung von Elton Sheme und tanzte unter choreographischer Leitung von Sheela Kizhukandayil modernen indischen Tanz. Am Nationaltheater Mannheim war er Tänzer im Bewegungschor für Opern Produktionen wie »Alessandro« und »La Traviata«. 2008 machte er am Sadhana Institut Mannheim bei Martina Weickel eine Ausbildung in klassischem Yoga.

Seit 2009 studiert er Sprechkunst mit den Schwerpunkten Mediensprechen und Rhetorik an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart. 2011 wirkte er bei der Hörspielproduktion des SWR »Stuttgart 21 - Lyrisches Epitaph auf einen Kopfbahnhof« mit und war für den Thieme Verlag als Podcast-Sprecher tätig. Es folgten Aufträge im Bereich E-Learning für Daimler-Benz sowie Synchronisationen für den Historienspielfilm »A.D. 235« und für einen VW Werbespot.

Im Juli 2011 war Kamaldev als Performancekünstler in dem Stück für Neue Musik »Geisterstimmen« unter der Leitung von Prof. Angelika Luz und Gabi Lesch zu sehen. Anfang Oktober 2011 gastierte Kamaldev mit dem Stuttgarter Ensemble in Igor Strawinskys »Die Geschichte vom Soldaten« beim Tonkunstfestival in Bad Saulgau in der Rolle des Soldaten.

Im Januar 2012 entstand unter der Leitung von Dr. Christian Hörburger das Kabarett Stück »Musicopoly« in dem Kamaldev mehrere Rollen spielt.