Julia Raab

Figurentheater

Repertoire

Maskenspiel, Straßentheater, Objekt- und Materialtheater, Marionette, Handpuppe, Schauspiel, Theater für Kinder, Jugendliche und Erwachsene

Profil

Julia Raab schloss im Oktober 2013 ihr Studium zur Figurenspielerin an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart mit ihrem Maskensolo »Die Dicke - spielt Medea« ab. Während ihres Studiums wirkte sie in Inszenierungen unter der Leitung von Frank Soehnle, Horst Lonius und Stephanie Rinke mit. Sie nahm außerdem an Projekten und Workshops von international bekannten Künstlern wie Agnès Limbos, Jana Tumina, Alberto García Sánchez und Neville Tranter teil.

Julia Raab war bereits mit verschiedenen Produktionen auf internationalen Theaterfestivals zu sehen, in Deutschland u.a. in München, Bochum, Stuttgart, Erlangen und im europäischen Ausland in Białystok (Polen), Feldkirch (Österreich), Basel (Schweiz).

Neben ihrem Zweitstudium arbeitete sie als Theaterpädagogin u.a. für das Zentrum für Figurentheater Stuttgart (FITZ!), das Junge Ensemble Stuttgart (JES) und die Württembergische Landesbühne Esslingen (WLB!).

2007 erhielt sie ihren Abschluss als staatlich anerkannte Theaterpädagogin an der Akademie für Darstellende Kunst Ulm. Nach einem Praktikum in der theaterpädagogischen Abteilung des GRIPS Theater Berlin trat sie ein zweijähriges Engagement als leitende Theaterpädagogin an der Landesbühne Sachsen-Anhalt in Lutherstadt Eisleben an. Neben der Leitung verschiedener (Figuren-) Theaterworkshops für Kinder, Jugendliche und Erwachsene sind in unterschiedlichen Spielclubs Inszenierungen entstanden zu Themen wie Lebensraumerfahrung von Migranten, Straßenkinder in Deutschland oder auch Schulhoffreundschaften.

Julia Raab lebt als freischaffende Figurenspielerin und Theaterpädagogin in Halle an der Saale.