Friedrich zu Dohna

Repertoire

Gängiges Repertoire von Barock bis Moderne

Ensemble

Horn Trio, Horn Quartett, Klavier und Horn

Profil

1991 in Leer (Ostfriesland) geboren, erhielt Friedrich zu Dohna mit sechs Jahren seinen ersten Klavierunterricht. Sieben Jahre später orientierte er sich musikalisch zum Waldhorn. Er war Mitglied im Niedersächsischen Jugendsinfonieorchester, Landes Jugendorchester Bremen und ist sowohl in der Solo- als auch in der Kammermusikbewertung mehrfacher Bundespreisträger des Wettbewerbs Jugend musiziert.

2010 begann Friedrich zu Dohna sein Studium an der Musikhochschule Hanns Eisler in Berlin bei Prof. Marie-Luise Neunecker. Ein Jahr später wechselte er an die Hochschule der Künste in Bern/Schweiz zu Prof. Johannes Otter. Dort bestand er die Abschlussprüfung im Juni 2013 mit „Sehr gut“. Anschließend nahm er sein Studium wieder in Berlin auf bei Prof. Marie-Luise Neunecker. 2015 beendete er sein Bachelorstudium an der Musikhochschule Hanns Eisler in Berlin und studiert seitdem an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart seinen Master bei Prof. Christian Lampert.

Im Laufe seines Studiums spielte er als Aushilfe bei der Karajan Akademie in Berlin, der Staatsoper Berlin, den Berliner Symphonikern, der Württembergischen Philharmonie Reutlingen, dem Stuttgarter Kammerorchester und der Jungen Oper in Stuttgart.

Zusätzliche künstlerische Impulse erhielt er von Erich Penzel, Thomas Hauschild, Frøydis Ree Wekre, Sarah Willis, Christoph Eß, Carsten Duffin, Thomas Müller, Georg Schreckenberger, Markus Bruggaier und Dmitry Babanov.