Daniel Roncari

Sax

Repertoire

Swing, trad. Jazz, Modern, Bossa, Latin, Lounge, Funk, Fusion

Ensemble

Duos: Saxophon mit Kontrabass / Klavier / Gitarre
Trios: Saxophon, Bass, Klavier / Saxophon, Bass, Schlagzeug
Jazz-Quartett
SüdSax Saxophon Quartett >mehr Infos

Profil

Daniel Roncari (*19.05.1992), geboren und aufgewachsen in Villingen-Schwenningen, wurde ab dem Alter von acht Jahren an einer städtischen Musikschule ausgebildet. Seine Liebe zu improvisierter Musik entdeckte er durch den großen Bruder, der in der Schuljazzband Trompete spielte.

Anschließend an das Abitur begann er 2012 das Studium bei Prof. Matthias Anton an der Musikhochschule Trossingen. 2014 wechselte er an die Staatliche Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart zu Alexander Kuhn und Prof. Christian Weidner.

Nach zwei Jahren im Jugendjazzorchester Baden-Württemberg unter der Leitung von Prof. Bernd Konrad und Prof. Rainer Tempel, wurde Daniel Roncari im Frühjahr 2016 Mitglied im Jugendjazzorchester der Bundesrepublik Deutschland (BuJazzO). Hier durfte er mit namhaften Donzenten wie Niels Klein, Jörg-Achim Keller und Jiggs Whigham arbeiten.

Zu seinen eigenen Projekten zählen die Bands Gently Disturbed, Roncari/Maiello, CBBP und ORK. Des Weiteren ist er als Sideman in einigen Ensembles im deutschen Raum zu hören. Neben deutschlandweiten Konzerten führte ihn sein musikalisches Schaffen auch nach Italien, Holland, England und Indien. Dabei durfte er mit Musikern wie Frank Möbus, Jiggs Whigham, Manfred Schoof, Nils Landgren, Bert Boris und Peter Brötzmann konzertieren.